Haupteintrag
Balkan Platte / Grillteller
Einfach
Sehr Preiswert

so grillt der Balkan.......

Vorbereitung

Kochen

Kategorie: vom Grill von der Feuerplatte
Jahreszeiten
Schlagwörter:

Zutaten

Für 10 Portionen

Cevapcici

700 Gramm Rinderhack
300 Gramm Lammhack (Alternativ gehen auch 1000g Hackfleisch gemischt)
20 Gramm Salz
1 Teelöffel frisch gemahlener Pfeffer
5 Knoblauchzehen
100 Milliliter Wasser
0.5 Teelöffel Natron

Pljescavica

1000 Gramm Hackfleisch, gemischt
1 Gemüsezwiebel, feingehackt
200 Gramm Schafskäse
1 Ei
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Teelöffel Paprikapulver, süss

Raznjici

1 Kilogramm Schweinenacken, (es geht auch Fleisch aus der Oberschale oder Kalbsfleisch)
3 Esslöffel Olivenöl
15 Gramm Salz
1 Teelöffel Paprikapulver, süss
3 Esslöffel Zitronensaft
1 Teelöffel weisser Pfeffer
1 Gramm Natron

Beilagen für die Balkan Platte

Grüner oder bunter Blattsalat
Ajvar, mild oder scharf
kleingehackte Zwiebelwürfel

Balkan Platte / Grillteller Zubereitung

  1. Cevapcici: Zuerst die Knoblauchzehen in dem Wasser aufkochen und abkühlen lassen. Absieben und zu dem Hackfleisch geben, sowie Salz, Pfeffer und Natron zugeben und solange gut durchkneten, bis das Hackfleisch anfängt klebrig zu werden. Anschliessend 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  2. Pljescavica: Zum Hackfleisch die Zwiebeln, Knoblauch, Salz und Pfeffer, Paprikapulver und das Ei geben und gut durchkneten. Fängt das an Bindung zu bekommen, den Schafskäse dazu bröseln und nochmal durchkneten bis das Hackfleisch anfängt Fäden zu ziehen. Das kann dann ebenfalls für 3-4 Stunden in den Kühlschrank.
  3. Raznjici: Das Fleisch in Scheiben schneiden, Salz, Pfeffer, Natron und Paprikapulver zugeben und gut durchmengen damit die Gewürze sich gleichmässig auf dem Fleisch verteilen können. Danach kommt der Saft der Zitrone und das Olivenöl zu und wird nochmals gut durchgemengt. Auch das kann für 3-4 Stunden in den Kühlschrank.
  4. Alternativ kann man dass am Vortag vorbereiten und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
  5. Nach der Marinierzeit können die Cevapcici geformt werden. Die Pljescavica werden zu flachen Frikadellen geformt. Für die Raznjici werden die Fleischscheiben zusammengeklappt und wellenförmig auf die Spiesse gesteckt. 
  6. Die Raznjici sollten im Idealfall über Buchenfeuer gegrillt werden. Es geht aber auch ein Holzkohle- oder Gasgrill.
  7. Dann wird einfach alles gegrillt bis es gar ist und eine ordentliche Farbe hat.
  8. Anrichten kann man dann mit grünem Salat und einem Klecks Ajvar 

Video ansehen